Die Maltherapiegruppe in der Chly Linde - seit 1996 im Atelier der Creonda

In Zeiten von Lebenskrisen, von Übergängen und Veränderungen ist die Freisetzung von Kreativität, von der schöpferischen Kraft ein machtvoller Weg, um sich selbst zu finden. Der Ausdruck von Gefühlen, Stimmungen und Erkenntnissen über die nonverbale Sprache dient der Selbsterfahrung und Heilung. Die Auseinandersetzung mit aktuellen Lebenssituationen in der Chly Linde werden von den "jungen Frauen" als Ausgangspunkt für die kreative Arbeit gewählt.

Struktur

Im Atelier der CREONDA in Thun findet 14-täglich während 2 Stunden die Maltherapie statt. Eine wertfreie und schützende Atmosphäre bildet den guten Rahmen für die persönliche Ausdrucksmöglichkeit. Die Gruppe hat eine Unterstützungsfunktion für individuelle Prozesse. Zugleich schafft sie unter den Teilnehmerinnen ein gegenseitiges Ermutigen, sie lernen nebeneinander mit Erfolgen und Misserfolgen umzugehen.

Methode

Die systemisch-lösungsorientierte Gestaltungs- und Maltherapie LOMSYS® ist eine prozessorientierte Methode und bietet über sie ressourcenorientierte Gesprächsführung und die kreative Gestaltung (Malen, Formen) Raum für neues und wertfreies Sich-Selbsterleben. Über das gestalterische Tun werden die  in jedem Menschen vorhandenen schöpferischen Ressourcen aktiviert, entdeckt, gefördert und dabei werden Selbstheilungskräfte freigesetzt. Der freie gestalterische Ausdruck bietet in einer sicheren Umgebung die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit Gefühlen, Grenzen und der eigenen Biographie. Mittels kreativer Methoden und Sprachbegleitung bietet sie Unterstützung bei Problemlösungen und dem Wagen neuer Schritte. Wichtiger als die Schönheit und Perfektion sind der Entstehungsprozess und der persönliche Ausdruck.

Anhand von Gestaltungen ist es möglich, Einsicht in eigene Bedürfnisse, Wünsche, Haltungen und Ansprüche zu gewinnen. In einem spielerischen Umfeld fällt es leichter, sich so zu erfahren, wie man wirklich ist und handelt. Dadurch wird das Selbstvertrauen und somit die Selbstfürsorge gestärkt. Andere Perspektiven und Lösungswege können fokussiert werden, Vergangenes verarbeitet und Zukünftiges im Entstehen des Werkes erahnt und erprobt werden.