Leitbild

Wir sehen den Menschen als einzigartiges Wesen, welches zur ganzheitlichen Entwicklung fähig ist. 

Wir sind eine Wohngemeinschaft mit verschiedenen therapeutischen Angeboten, Schule und diversen Freizeitaktivitäten. Wir sind politisch und konfessionell unabhängig und neutral. 

Wir betreuen 16 – 30 jährige Frauen mit psychischen und sozialen Schwierigkeiten, insbesondere im Zusammenhang mit Abhängigkeitsproblemen.

Schwerpunkte der Zielsetzungen:

- Erwerben der Fähigkeit ein selbstbestimmtes, autonomes Leben ohne Drogen zu führen

- Erarbeiten von sozial angemessenen Kommunikations- und Verhaltensweisen

- Aufarbeiten persönlicher Defizite

- Sensibilisieren in ihrem Selbstverständnis als Frau 

Wir bemühen uns, eine bestmögliche soziale Wiedereingliederung und eine Besserung der Lebensqualität herbeizuführen.

Ausrichtung:

Die Ziele sollen gemäss eines individuellen Behandlungsplans, gestützt auf unser 3-Phasen-Konzept, realisiert werden.

Das Konzept wird regelmässig nach neuen Erkenntnissen und Forschungsergebnissen weiter-entwickelt. Die Bewohnerinnen verstehen wir als Frauen, die durch Lebensumstände und persönliche Biografien ineffiziente Lösungen für ihre Probleme gewählt haben. Dadurch konnten sie ihre Ressourcen nicht vollständig entwickeln. Wir sehen das Individuum in ständiger Wechsel-beziehung zu seinem Umfeld und dem übergeordneten Ganzen.

Mitarbeiterinnen und Führung:

Unsere Mitarbeiterinnen sind fachlich qualifiziert und besuchen regelmässig Supervisionen und Weiterbildungen. Wir halten uns an das Datenschutzreglement und unterstehen dem Kodex für Sozialarbeit. 

Unsere sozialpädagogische frauenspezifische Arbeitsweise basiert auf systemischen Grundsätzen. Die kollegiale unterstützende Zusammenarbeit ist uns wichtig. Diese durch Selbstreflektion gezeichnete Arbeitshaltung im Team, ermöglicht uns Entwicklung und Wachstum.

Vernetzung:

Der interdisziplinären Zusammenarbeit mit dem Umfeld der Klientin und öffentlichen Instanzen messen wir grösste Bedeutung bei.

Führung:

Die Leiterin ist bestrebt, durch ihren partnerschaftlichen Führungsstil die ökologischen und ökonomischen Ressourcen bereitzustellen und zu erhalten.

Controlling:

Durch das QMS ist die Qualitätssicherung gewährleistet.